Genießen im nördlichen Upper Rhine Valley

© URV
Stationen: 
  • Landau
  • Karlsruhe
  • Baden-Baden

Beginn der ersten Tour ist die Südpfalz, im Norden des Upper Rhine Valley. Über Karlsruhe und Baden-Baden in der Weinregion Baden geht es ins Elsass.

Tag 1

  • Frühstücken auf dem Hofmarkt Zapf in Kandel, D [9]
  • Tipp: Abstecher in die Festungsstadt Germersheim (Stadtführung)
  • Besuch des Weinessiggutes Doktorenhof in Venningen, D [1]
  • Besuch in der Vinothek Par Terre in Landau, D [5]
  • In Landau lohnt sich auch: Besuch der Jugendstil Festhalle
  • Tipp: Besuch eines der über 200 Weinfeste. www.pfalz.de/app
  • Übernachtung in der Südpfalz

Tag 2

  • Geheimtipp für April bis Juni: Spargelführung in Bruchsal, D [7]
  • Tipp: Abstecher in eine Besenwirtschaft im Kraichgau – kostenlose „Besen-App“ oder zum Weinplateau am Derdinger Horn, D [10]
  • Besuch des Staatsweinguts Karlsruhe-Durlach am Turmberg, D [11]
  • Abendessen in der Weinstube „LetscheBacchus“ in Durlach, D
  • Übernachtung in der Durlacher Altstadt

Tag 3

  • Weinwanderung auf Schloss Eberstein in Gernsbach, D [14]
  • Mittagessen in Röttele’s Restaurant und Residenz in Baden-Baden Neuweier, D [13]
  • Stadtführung und ggf. Besuch des Museum Frieder Burda in Baden-Baden, D
  • Besuch der Winzergenossenschaft Cleebourg, F [12]
  • Tipp: Besichtigung der mittelalterlichen Stadt Wissembourg
  • Übernachtung in Wissembourg, F oder in der Weinstube zur Hofschänke in Winden, D [6]